Änderung AGB, gültig ab 01.10.2017
05/10/2017 07:20 -

Sehr geehrte Kundin, Sehr geehrter Kunde,

 

Ihre Einlagen in unserem Haus werden durch die gesetzliche Einlagensicherung geschützt. Der Schutzumfang wird im Einzelnen in Nr. 20 unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB-Banken) sowie gleich lautend in unseren Sonderbedingungen zu den Einlageprodukten beschrieben. 
Das Statut des Einlagensicherungsfonds wird zum 1. Oktober 2017 angepasst, um die Zukunftsfähigkeit des Einlagensicherungsfonds zu stärken. Die Änderungen betreffen die Herausnahme der Einlagen von Gebietskörperschaften, Finanzinstituten und Wertpapierfirmen sowie Schuldscheindarlehen und Namensschuldverschreibungen aus der Einlagensicherung. Dagegen bleibt der Schutz durch den Einlagensicherungsfonds für natürliche Personen und rechtsfähige Stiftungen und damit für Sie unverändert. 
Wir sind gleichwohl verpflichtet, diese Veränderungen in unseren AGB nachzuvollziehen. Dementsprechend passen wir die Regelung zum Einlagensicherungsfonds in Nummer 20 der AGB-Banken sowie in unseren Sonderbedingungen zu den Einlageprodukten mit Wirkung ab dem 1. Oktober 2017 an. Wie bereits mit Ihnen in Nr. 1 Absatz 2 unserer AGB vereinbart, gilt Ihre Zustimmung zu den Änderungen in Nr. 20 AGB-Banken sowie entsprechend in unseren Produktsonderbedingungen als erteilt, wenn Sie uns Ihre Ablehnung nicht vor dem 15. Oktober 2017 anzeigen. Einen von diesen Änderungen betroffenen Zahlungsdiensterahmenvertrag können Sie vor dem 15. Oktober 2017 auch fristlos und kostenfrei kündigen. 

 

Mit freundlichen Grüßen 
Ihre VietinBank, Filiale Deutschland
 

Aktuelle Daten